Aktuelles

„Vergesst uns bitte nicht!“, ist der eindringliche Appell, mit dem Pastor Frank Werner die Gemütslage und Ängste der Sinziger Bürgerinnen und Bürger auf den Punkt bringt. Denn, wenn das mediale Interesse sich anderen und aktuelleren Themen zuwende, gerate auch eine solch schreckliche Katastrophe wie im Ahrtal sehr schnell aus dem Fokus der Menschen, die nicht unmittelbar betroffen sind. Pastor Werner war extra aus dem rheinland-pfälzischen Ort Sinzig am Unterlauf des Ahrtals angereist, um am Donnerstagabend am Gedenkgottesdienst im Renninger Feuerwehrhaus teilzunehmen. Sinzig, in etwa so groß wie Renningen, ist die Stadt, in dem der Hochwasserzug des Landkreises Böblingen, darunter auch Feuerwehrleute aus Renningen, zur Katstrophenhilfe eingesetzt war und in den ersten Tagen nach der Flutkatastrophe Mitte Juli Hilfe leistete. Gleich nach der Rückkehr aus dem Katastrophengebiet stellten Kommandant Erhard Mohr und Pfarrer Franz Pitzal Kontakt zur Kirchengemeinde in Sinzig her und richteten ein Spendenkonto ein, um den Menschen vor Ort zu helfen.

In bewegenden Worten schilderte Pastor Werner am Donnerstagabend die schrecklichen Ereignisse in der Flutnacht, die auch in den Worten des Ahr-Psalms deutlich werden, der kurz nach der Katastrophe verfasst worden ist. Kommandant Erhard Mohr ergänzte in seinem Bericht die Eindrücke der Helfer, die im Ahrtal nicht nur auf Schlamm, Müll und das Leid stießen, sondern auch auf große Dankbarkeit der Menschen erfahren durften.

Mit dem Spendenaufruf konnten bereits über 40.000€ gesammelt werden. Pastor Werner zeigte sich tief dankbar über die große Spendenbereitschaft aus Renningen – auch Bürgerinnen und Bürger sowie Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden haben gespendet - und versprach, die Gelder über die Kirchengemeinde Sinzig direkt und unbürokratisch einzusetzen, wo Hilfe benötigt wird.

Mit dem Musikverein Renningen und der von Steffi Mohr gespielten Veeh-Harfe, ein „Instrument der eher leisen Töne“, wie es Pfarrer Pitzal ausdrückte, wurde der Gottesdienst stimmungsvoll musikalisch umrahmt.

Bis Ende September kann über folgendes Spendenkonto gespendet werden: Konto der Katholischen Kirchengemeinde, IBAN DE62 6039 0300 0070 4150 13, Stichwort „Flut Sinzig“.

 

 

Bilder:


210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_1
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_1
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_2
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_2
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_3
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_3
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_4
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_4
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_5
210916_Gedenkgottesdienst_Sinzig_5