Aktuelles

Am Samstag, dem 16.02.2019 fand um 19.00 Uhr in der Schulturnhalle in Malmsheim die diesjährige Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Renningen statt.

 

1. Jahresrückblick / Berichte

Die Funktionäre der Wehr gaben einen kurzen Rückblick über das Feuerwehrgeschehen des vergangenen Jahres sowie die vielen Ausbildungsveranstaltungen, Lehrgänge und Übungen, die von unseren Feuerwehrangehörigen absolviert wurden.

Die Feuerwehr Renningen hatte im vergangenen Jahr insgesamt 180 Einsätze. Dies bedeutet die höchste Zahl an Einsätzen in der Geschichte der Feuerwehr Renningen. Davon waren 36 Brandeinsätze (20%), 24 Technische Hilfeleistungen (13%), 25 Umwelteinsätze (14%), 38 Fehlalarmierungen (21%), 49 Unwettereinsätze (27%), sowie 8 sonstige Einsätze, die auf die Führungsgruppe des Landkreises, bei dem Renninger Kameraden teilnahmen entfielen. Dabei wurden 8 Personen bei Technischen Hilfeleistungseinsätzen aus lebensbedrohenden Situationen gerettet.

 

 2.     Entlastung

Die beiden Kassenprüfer Michael Kapp und Frank Schautt bescheinigten Kassier Manfred Gaubisch wieder eine einwandfreie Kassenführung und empfahlen der Hauptversammlung die Entlastung des Kassiers.  

Der Erste Beigeordnete Peter Müller überbrachte der Hauptversammlung die besten Grüße der Stadtverwaltung und des Gemeinderates und entschuldigte Bürgermeister Wolfgang Faißt, der bei einer Fasnetsveranstaltung weilte, sein Kommen im Anschluss daran aber angekündigt hatte.

Müller zollte der Feuerwehr Renningen großen Respekt und Anerkennung bei dem hohen Einsatzaufkommen und empfahl der Hauptversammlung die Entlastung der Funktionsträger der Wehr, die die Hauptversammlung auch einstimmig erteilte. 

 

3. Personal:

Dies ergibt den folgenden Personalbestand zum 31.12.2018:

Abteilung Renningen               =  91  Aktive              

Abteilung Malmsheim              =  45  Aktive      

Altersabteilung Renningen      = 11  Mitglieder

Altersabteilung Malmsheim     = 12  Mitglieder                               

Jugendfeuerwehr                      = 35  Mitglieder

Somit hatte die Freiwillige Feuerwehr Renningen zum 31.12.2018 einen Gesamtpersonalbestand von 194 Feuerwehrangehörigen.

 

4. Neuaufnahmen:

  • Andreas Pfäffle
  • José Cortés jun.
  • Matthias Gottschalk
  • Frank Hermann

 

5. Beförderungen: 

5.1 Feuerwehrmann auf Probe

  • Jens Böttinger
  • José Cortés jun.

 

5.2 Feuerwehrmann / -frau                             

  • Marc Bodden
  • Robin Blaich
  • Tim Hartmann
  • André Härlin
  • Jonas Härtter
  • Kevin Horn
  • Robin Kauffmann
  • Maja Schneck
  • Tobias Stähle
  • Frank Widmaier
  • Jochen Widmaier

 

5.3 Oberfeuerwehrmann / -frau

  • Fabian Görl
  • Judith Stähle
  • Julian Pietsch

 

5.4 Hauptfeuerwehrmann

  • Timo Bachhofer
  • Ramon Kilian
  • Julian Reinhardt
  • Stephan Schmöle

 

5.5 Löschmeister

  • Frederik Reinhardt

 

5.6 Hauptlöschmeister

  • Tobias Gerigk
  • Reinhard Stawinski

5.7 Brandmeister

  • Jens Gommel

 

6. Ehrungen:

6.1 15 Jahre aktiver Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Renningen und mit dem Ehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet:

Hierbei handelt es sich um eine neue, vom Land Baden-Württemberg eingeführte Ehrungskategorie. Alle Mitglieder zwischen 15 und 24 Jahren im aktiven Dienst wurden an diesem Abend geehrt.

  • Björn Abt                                                15 Jahre aktiv
  • Timo Bachhofer                                      15 Jahre aktiv
  • Dirk Blessing                                          15 Jahre aktiv
  • Johannes Föll                                         15 Jahre aktiv
  • Timo Grötzinger                                      15 Jahre aktiv
  • Jochen Grözinger                                   15 Jahre aktiv
  • Lars Häfner                                            15 Jahre aktiv
  • Patrick Hemminger                                15 Jahre aktiv
  • Marco Kappler                                        15 Jahre aktiv
  • Marcel Kilian                                           15 Jahre aktiv
  • Marcus Kilian                                          15 Jahre aktiv
  • Simon Klein                                            15 Jahre aktiv
  • Kai Kühnle                                              15 Jahre aktiv
  • Tim Kühnle                                             15 Jahre aktiv
  • Melanie Maisch                                      15 Jahre aktiv
  • Andreas Mohr                                         15 Jahre aktiv
  • Frank Mohr                                             15 Jahre aktiv
  • Steffen Poganatz                                    15 Jahre aktiv
  • Frederik Reinhardt                                 15 Jahre aktiv
  • Julian Reinhardt                                     15 Jahre aktiv
  • Michael Reyser                                      15 Jahre aktiv
  • Wolfgang Reyser                                   15 Jahre aktiv
  • Steffen Scherer                                      15 Jahre aktiv
  • Christina Schneck                                  15 Jahre aktiv
  • Frank Schneck                                       15 Jahre aktiv
  • Ulrich Schweizer                                    15 Jahre aktiv
  • Norman Wiechmann                              15 Jahre aktiv

 

6.2   25 Jahre aktiver Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr Renningen und mit dem Ehrenzeichen in Silber ausgezeichnet:               

  • Sven Klopfer
  • Reinhard Stawinski
  • Eike Thaden

  

6.3   50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Renningen:

  • Fritz Kogel
  • Hans Schneck

 

6.4   70 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Renningen:

  • Kurt Philippin

 

7. Wahlen:

7.1 Stellv. Jugendfeuerwehrwart

Da der bisherige Stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Michael Reyser aus beruflichen Gründen sein Amt niedergelegt hatte, wählten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr einen neuen Stellv. Jugendfeuerwehrwart auf die restliche Amtszeit von 3 Jahren. 

Christina Schneck wurde mit großer Mehrheit zur Stellv. Jugendfeuerwehrwartin gewählt. 

Christina Schneck nahm die Wahl an und wurde von Kommandant Mohr zur stellv. Jugendfeuerwehrwartin bestellt.

Nach der Wahl bedankte sich Jugendfeuerwehrwart Marc Maisch im Namen der Jugendfeuerwehr für das Engagement und die geleistete Arbeit bei Michael Reyser und übergab ihm ein kleines Präsent.

 

 7.2 Abteilungskommandant Malmsheim

Jens Gommel wurde mit großer Mehrheit zum Abteilungskommandanten der Abt. Malmsheim gewählt.

Jens Gommel nahm die Wahl an und wurde von Kommandant Mohr zum Abteilungskommandant Malmsheim bestellt.

Erhard Mohr dankte dem scheidenden Abteilungskommandanten Rouven Vöhringer für seine Arbeit. Er habe die Abteilung in einer schwierigen Phase 2014 übernommen, die nun überwunden sei. Rouven Vöhringer erhielt ein Präsent als Anerkennung.

 

7.3.  Stellv. Abteilungskommandant Malmsheim

Jochen Bellon wurde zum Stellv. Abteilungskommandanten gewählt. 

Jochen Bellon nahm die Wahl an und wurde von Kommandant Mohr zum Stellv. Abteilungskommandant Malmsheim bestellt.

 

 7.4. Zweiter Stellvertretender Kommandant

(Für die restliche Amtszeit von 3 Jahren anstelle von Rouven Vöhringer, der dieses Amt niederlegte.

Jens Gommel wurde mit großer Mehrheit zum Zweiten Stellvertretenden Kommandanten gewählt.

Jens Gommel nahm die Wahl an und wurde von Kommandant Mohr zum Zweiten Stellv. Kommandanten bestellt.

 

7.5  Ausschuss

Der Ausschuss der FFW Renningen setzt sich aus 5 Mitgliedern der Abt. Renningen und 4 Mitgliedern der Abt. Malmsheim sowie dem Kommandanten Erhard Mohr, den Abteilungskommandanten Tobias Breining und Jens Gommel und deren Stellvertretern Markus Schneck und Jochen Bellon sowie Schriftführer Timo Grötzinger und Kassier Manfred Gaubisch  zusammen.

 

Abteilung Renningen

Gewählt:

  • Axel Schneck                    
  • Dorgil Correia                  
  • Matthias Brand                 
  • Hartmut Kühnle                
  • Fabian Görl                     

 

Abteilung Malmsheim

Gewählt:

  • Markus Kapp             
  • Andreas Mohr          
  • Tobias Gerigk            
  • Michael Kapp            

Alle Gewählten nahmen die Wahl an und wurden in den Ausschuss bestellt.

 

8. Grußworte

Bürgermeister Faißt lobte in seinem Grußwort die Feuerwehr Renningen, die sich in ganz vielfältiger Weise auszeichne. Es handele sich bei den Mitgliedern der Feuerwehr um „Lebensretter“. Faißt lobte außerdem die Tatsache, dass Gemeinschaft und Kameradschaft auch außerhalb von Einsatz- und Übungsdienst im Vordergrund stünden. Hier werde die Kameradschaft bei zahlreichen Aktivitäten sprichwörtlich gelebt. Allerdings sei er sich bewusst, dass die Belastungsgrenze für die Feuerwehr-Aktiven angesichts der 180 Einsätze, die 2018 abgearbeitet worden seien, erreicht ist – die höchste Zahl an Einsätzen seit Bestehen der Wehr.

Nicht zuletzt der Feuerwehrbedarfsplan habe gezeigt, dass die Feuerwehr Renningen sehr gut aufgestellt sei. Allerdings dürfe man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen. Die erfolgreiche Jugendarbeit zeige auch, wie zukunftsorientiert die Renninger Wehr sei. So konnten z.B. sieben neue Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen werden. Auch die Entscheidung der Stadtverwaltung und des Gemeinderats, Erhard Mohr im Juli 2018 als feuerwehrtechnischen Mitarbeiter einzustellen, stelle für die Feuerwehr ebenso eine Entlastung dar wie die Beförderung von Uli Heimerdinger zum Stellv. Bauhofleiter, der gleichzeitig Gerätewart der Abteilung Renningen ist.

Für die Stadt Renningen sei jedes Ehrenamt wichtig. Ohne Ehrenamt sei die Gesellschaftsordnung so nicht denkbar. Das Ehrenamt der Feuerwehr stellt Faißt als etwas Besonderes heraus, da die Kameradinnen und Kameraden zu jeder Tag- und Nachtzeit zum Einsatz abberufen werden können. Außerdem verweist er auf die Diskussion während des Ausschussseminars im Januar, als über eine Aufwertung des Ehrenamts, gerade im Zusammenhang mit dem Ehrenamt der Feuerwehr gesprochen wurde und stellte eine Arbeitsgruppe, die auch aus Mitgliedern der Feuerwehr bestehen soll, in Aussicht. Allerdings sei es für Faißt undenkbar bei der Bauplatzvergabe oder bei der Vergabe von Kinderbetreuungsplätzen Zugeständnisse an die Feuerwehr-Aktiven zu machen. Obwohl das Ehrenamt der Feuerwehr unbezahlbar sei, würden die Mitglieder finanziell in besonderer Weise entschädigt. Er betonte jedoch, dass er sich darüber im Klaren sei, dass kein Feuerwehr-Angehöriger seinen Dienst aufgrund der Aussicht auf finanzielle Entschädigung ausführe. Zum Schluss dankte er der Feuerwehr-Führung für die gute Zusammenarbeit und den Anwesenden für das Engagement für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt.

Der kommissarische Leiter des Polizeipostens Renningen, Michael Bauer, überbrachte Grüße von Frank Bollinger, der momentan ans Polizeipräsidium Ludwigsburg versetzt ist und hier unter anderem eine Großübung evtl. auch mit Feuerwehr-Beteiligung ausarbeitet. Er dankte für die gute Zusammenarbeit auch im Namen des Polizeireviers Leonberg.

Der Kommandant der Werkfeuerwehr Bosch Renningen, Matthias Kuntz, lobte ebenfalls die Zusammenarbeit der beiden Feuerwehren. Das Funktionieren der Zusammenarbeit habe sich im vergangenen Jahr bei einigen Einsätzen gezeigt. Er sprach sich dafür aus, dass die Kooperation noch stärker forciert werde. Ein gemeinsames Team zum Thema „Retten aus Höhen und Tiefen“ stecke bereits im Aufbau. Darüber hinaus könnten aber noch mehr Synergieeffekte genutzt werden.

Der Stellv. Kreisverbandsvorsitzende, Jürgen Stäbler, zeigte Hochachtung für die Vielzahl der Einsätze, die 2018 abgearbeitet werden mussten. Zudem hob er den Slogan „Zusammen“ hervor, der noch aus dem Jubiläumsjahr 2017 nachklingt.

Auch Wolfgang Frank vom DRK Ortsverein Renningen stellte die gute Zusammenarbeit zwischen DRK und Feuerwehr fest und schätzt die Feuerwehr Renningen als zuverlässigen und starken Partner.

Dr. Lohfink, der als niedergelassener Arzt im Silberberg die G26-Untersuchungen durchführt, besuchte die Hauptversammlung spontan, um Valentin Schneck als den „fittesten“ Feuerwehrmann des letzten Jahres zu ehren. Außerdem appellierte er an die Versammlung Sport zu treiben, um im Dienst fit zu bleiben.

Kommandant Erhard Mohr beendete die Jahreshauptversammlung gegen 23:30 Uhr.

 

 

 

Bilder: